70 Fragen zum Rechtsextremismus (41-70)

“Das Buch gegen Nazis” von ZEIT-Autor Toralf Staud und Holger Kulick von mut-gegen-rechte-gewalt.de beantwortet 70 (teilweise blöde) Fragen zum Thema Rechtsextremismus und Gegenstrategien, selbstverständlich auf eine merkwürdige Art und Weise. Wir werden hier die Antworten richtig stellen.

Heute vor genau 5 Jahren erschien der erste Teil. Der originale zweite Teil ist leider nicht mehr auffindbar. Zum Jubiläum habe ich ihn rekonstruiert. Teilweise hatte ich die Antworten noch im Kopf, aber auch die restlichen Antworten sollten weiterhelfen.

41. „Wie organisiere ich kreative Demonstrationen?“
Man sollte sich mit zwei weiteren Freunden ein Clownskostüm überwerfen und Luftblasen machen. War noch nie da.

42. „Sind Sitzblockaden eigentlich strafbar?“
Nö. Sitzblockaden der Antifa sind auf stark befahrenen Autobahnen sogar sehr erwünscht.

43. „Darf man Hakenkreuze übermalen?“
Ja, wenn die Farbe langsam verblasst, sollte man es neu nachmalen.

44. „Wie verhindere ich bei Veranstaltungen rechtsextremistische Störversuche?“
Das ist schwierig. Die Praxis hat gezeigt, dass die Roten ihren sachlichen Argumenten nichts entgegenzusetzen haben. Daher am besten die Klappe halten und freundlich nicken.

45. „Soll man mit Nazis reden? Und wie kann ich das lernen?“
Das Reden lernt man schon in frühen Kindheitsjahren. In der Regel. Daher sollte man als Antifa gar nicht erst versuchen, in späten Jahren damit anzufangen.

46. „Hilfe, meine beste Freundin hat NPD gewählt!“
Das ist ein Problem. Wir wissen, dass Wahlen heute nicht mehr viel bringen. Allerdings werden die Stimmen der Systemparteien prozentual höher, je mehr Nichtwähler es gibt. Daher am Besten diesem Beispiel folgen.

47. „Was tun, wenn Rechtsextreme sich in „meinem“ Internetforum breitmachen?“
Einfach mal eine schöne Feier veranstalten und diese zum besseren Kennenlernen auf ein Bier einladen.

48 „Wie sollten Journalisten über Rechtsextremismus berichten? Vielleicht gar nicht?“
Wie sie berichten ist egal. Die lügen eh nur.

49. „Soll man Nazis aus dem Sportverein werfen?“
Nö, warum? Die sind meist sportlicher als die Antifanten auf der Ersatzbank.

50. „Ist Fußball unpolitisch?“
Ich habe mal mit einem Fußball geredet. Der hat sich sehr unpolitisch geäußert. Was sich jedoch in der Bundesliga, der UEFA und der FIFA abspielt ist höchst politisch, da dort nur wirtschaftliche Interessen vertreten werden.

51. „Was sollen Sozialarbeiter tun, wenn in ihrem Jugendclub Nazi-Musik auftaucht?“
Lauter drehen.

52. „Wie organisiere ich ein Konzert gegen Rechtsextremismus?“
Warum sollte man dagegen ein Konzert organisieren? Man sollte eher deren Konzerte unterstützen, die können es wenigstens. Wenn es aber unbedingt sein muss, dann in der Mitte der Ostsee mit Zementschuhen für alle Besucher.

53. „In meiner Klasse haben Nazis Oberwasser – was kann ich tun?“
Das ist selten, dass nicht die Kinder mit Migrationshintergrund in der Überzahl sind. Einfach freuen und versuchen, eigene Vorschläge für Aktionen mit einzubringen.

54. „Was ist die richtige Reaktion auf die „Schulhof-CD“ der NPD?“
In größerer Stückzahl bestellen und an alle Freunde verteilen.

55. „Wie soll man mit Kindern über Nazis reden?“
Man sollte ehrlich sein und nicht versuchen sie einzuschüchtern Denn Nazis sind nicht wie der Weihnachtsmann, die tun auch unartigen Kindern nichts.

56. „Hilfe, mein Kind ist in einer rechtsextremen Clique gelandet!“
Da kann man nicht viel tun. Du bist definitiv zu alt und dumm, um dich noch einer „Clique“ anzuschließen.

57. „Wo gibt es Hilfe für Rechtsextremisten, die aussteigen wollen?“
Beim Busfahrer, Zugbegleiter oder der Bahnhofsmission.

58. „Wie reagiere ich auf mögliche Bedrohungen durch Rechtsextreme?“
Mit einem herzhaften Lachen, denn wir wissen alle, dass die nur Spaß machen, wenn sie drohen. Hinterher bekommt man meist sogar ein Bier ausgegeben.

59. „Was tun bei einem rechtsextremen Angriff?“
Die Brille putzen. Dann sieht man, von wem die Gewalt wirklich ausging.

60. „Wo gibt es Hilfe für Opfer rechter Gewalt?“
Gewalt ist nie rechtens. Höchstens Notwehr oder Nothilfe. Sollte man es anders wahrnehmen, einfach mal den Arzt oder Apotheker fragen.

61. „Wie reagiere ich, wenn ein Kollege rassistische Witze macht?“
Herzhaft lachen. Trauen sich heute nicht mehr viele.

62. „Was können die Kirchen gegen Rechtsextremismus unternehmen?“
Kirchen sollten unpolitisch sein. Wenn diese es anders sehen, sollen sie einfach das Licht ausknipsen. Von innen. Für immer.

63. „Was tun gegen Nazis an der Uni?“
Sie bewundern. Denn die haben an der Uni besseres zu tun als Du mit deinem Putzjob.

64. „Im Gemeinderat sitzt neuerdings die NPD – wie können Lokalpolitiker reagieren?“
Das Gespräch suchen und Vorschläge annehmen. Dann können die noch was lernen.

65. „Wie verhindert man, dass Rechtsextremisten Immobilien erwerben?“
Wie es gewisse Bevölkerungsgruppen und „alternative Wohnprojekte“ bereits tun. Die Immobilien einfach verwahrlosen lassen.

66. „Was ist schlimm daran, wenn in meiner Stadt ein rechter Klamottenladen eröffnet?“
Meist die Lage. Sie befinden sich oft am Stadtrand und sind schwer erreichbar.

67. „Hilfe, mein Nachbar ist ein Neonazi!“
Oha. Solch gute Nachbarschaft ist heutzutage selten.

68. „Was tun, wenn Onkel Rolf am Kaffeetisch rassistische Witze loslässt?“
Ihn darauf hinweisen, dass Du diese bereits von der Arbeit kennst (siehe Frage 61).

69. „Sonst noch Fragen?“
Ja, eine steht noch unten.

70. „Und wie halte ich mich auf dem Laufenden?“
Stell dich vor eine Gruppe Antifas und brülle: „Alles für Deutschland!“ Dann wirst Du laufen müssen. Meist denen hinterher…
Ansonsten gehe ins Sportstudio. Dort gibt es Laufbänder.

70 Fragen zum Rechtsextremismus (1-40)

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s