Der Alte ist endlich weg – Islam gehört zu Neukölln

Noch ist Heinz Buschkowsky als Bezirksbürgermeister von Berlin Neukölln im Amt, doch schon arbeitet seine potentielle Nachfolgerin Franziska Giffey (SPD) an der Islamisierung Neuköllns.

Während nach Buschkowskys Ansicht die Integration gescheitert sei und der Islam nicht zu Deutschland gehöre, sei Deutschland und insbesondere Neukölln ohne den Islam nach Giffeys Meinung unvorstellbar.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Holocaust Gedenken: MV Regierung dagegen?

Wenn es nach Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden, ginge, würde der Besuch einer KZ-Gedenkstätte Pflicht werden. Es solle noch mehr als bisher im Unterricht über den Holocaust informiert werden, die Gedenkarbeit in den Schulen solle intensiviert werden.

„Ich wünsche mir, dass jeder Schüler ab der neunten Klasse verpflichtend eine KZ-Gedenkstätte besucht“, betont Schuster. Alle Bundesländer, in denen das noch nicht der Fall sei, sollten dies einzuführen. „Theorie und Unterricht sind die eine Sache, das konkrete Erleben vor Ort, die plastische Anschauung die andere“, sagt Schuster.

Schreibt die Ostseezeitung.

Den Rest des Beitrags lesen »


Hackerangriff: JN im Visier der Ermittlungen

Regelmäßig werden „rechte“ Netzseiten oder Netzläden gehackt. Kundendaten werden veröffentlicht und eben diese Kunden bekommen dann nicht selten nächtlichen Besuch. Man wacht durch den Lärm eines eingeworfenen Fensters oder gesprengten Briefkasten auf. Oftmals werden auch nur die Hauswände beschmiert. Das ist noch harmlos, denn nicht selten kommt es zu persönlichen Übergriffen. Doch die Verfahren werden meist eingestellt. Täter sind nicht zu ermitteln. Liest man ja oft genug in der Zeitung. Ach, Irrtum. Davon verliert sich kein Wort in der Presse.

Den Rest des Beitrags lesen »


Schweriner Eigentor: Strom kappen gegen Rechts

Wiedermal ein linkes Eigentor. Peter Ritter, innenpolitischen Sprecher der Fraktion Die Linke im Landtag von Mecklenburg Vorpommern, unterbreitete den Vorschlag, heute den Strom zum Schweriner Schloss komplett zu kappen. Hintergrund ist das „Lichtausschalten gegen Rechts“ anlässlich des heutigen Montagsspaziergang der MVGIDA. Dieses Zeichen sollte schon beim letzten Protestzug gesetzt werden, funktionierte allerdings nicht. Die Fraktionsräume der NPD im Schloss, Sitz des Landtages, blieben aus Solidarität zu MVGIDA hell erleuchtet. Nun droht Ritter eine Klage durch die NPD-Landtagsfraktion:

Den Rest des Beitrags lesen »


Neustart

Ex-K3-Berlin wurde im Netz eingestellt. Die Gründe sollten den meisten bekannt sein.Jetzt gibt es NPA-NNN. Eine ähnliche Seite in etwas anderer Form. Wir verstehen uns nicht als Nachrichtenseite, wie Ex-K3 es war, sondern eher als Nachrichtenverteiler für die gesamte nationale Bewegung. Daher freuen wir uns auf eingesandte Nachrichten, Pressemitteilungen und Berichte.Sie erscheinen nach Prüfung nicht im ganzen, sondern mit einem Verweis “weiterlesen” zu eurer Seite.Leider müssen wir uns aber hierbei an die noch geltenden BRD Bestimmungen halten.Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit.

Npa-NNN


Ermittlung gegen einen Antifa: Hakenkreuzbilder verbreitet

Er wollte nur die Öffentlichkeit aufmerksam machen, jetzt wird gegen ihn ermittelt.
Wastl S. entdeckte angeblich in der Nacht auf Donnerstag, als er aus einer Kneipe in Feilitzsch bei Hof/Oberfranken kam, aufgesprühte Hakenkreuze an der Wand eines Gebäudes, was zu einem Asylantenwohnheim werden soll.
S. fotografierte und verbreitete die Schmierereien über Facebook.
Gleichzeitig organisierte er eine Betroffenheitsmahnwache, die er für den kommenden Montag anmeldete.
Jetzt ermittelt laut Frankenpost die Staatsanwaltschaft gegen ihn.

Den Rest des Beitrags lesen »


Gastbeitrag: Die Barden kommen

Schon weit vor dem Mittelalter wusste man die Musik zu schätzen. Durch rhythmische Bewegungen fiel der Mensch in eine Art Traum, der Takt der Musik, der Gesang sorgten dafür, dass die Gedanken leicht, der Kopf frei wurde. Ein Ritual, das wir noch heute kennen.

Doch bereits damals wusste man auch die andere Seite der Klänge zu nutzen. Achtungssignale bis hin zum Kriegsgesang. Alles war vertreten. Auch die späteren Minnesänger konnten von Liebe- und Volkeszorn, von Kriegslust und Leiden singen. Manche ihrer Zunft besangen Könige charmant, auf das sie geschmeichelt waren, vom Gesang.

Heute ist es nicht viel anders. Hier und dort spielt uns der Rundfunk die Noten in den Kopf und so mancher Sangeskünstler sieht sich als politisches Denkmal. Waren es vor dem 2000er Schlag noch die Punks, die irgendwie den Weg zwischen “Fun”, “No Future” und “Political Band” fanden, wie die “Toten Hosen” dereinst beim “Anti-WAAhnsinns Festival”. Oder eben die Rocker, wie BAP und Udo Lindenberg, die ebenso in Wackersdorf 1986 ihre Noten verspielten und dem Demonstrantenvolk vorsangen. Und dies sang zurück.

Weiterlesen auf demokratur.eu


Waldorfschule: Angst vor Unterwanderung

„Rechte“ unterwandern alles. Demonstrationen, Vereine, Feuerwehren, Universitäten, Büchereien. Sogar Kindergärten. Jedoch jetzt, wo die kleinen aus dem Kindergarten heraus in das Schulalter gekommen sind, schlägt sogar die Waldorfschule Alarm. Sie wird bald angeblich von „rechten“ Kindern unterwandert. Was passiert dann? Wird dann nicht mehr der eigene Name getanzt? Fällt das Klatschen bald aus, weil der rechte Arm immer zur Sonne zeigt?
Laut Spiegel Online hat diese Unterwanderung bereits begonnen:

Den Rest des Beitrags lesen »


Herzlichen Glückwunsch!

Wie schön, dass Du geboren bist…
Du hast im Leben viele Menschen glücklich gemacht, auch wenn uns der Inhalt nicht immer geschmeckt hat. In vielen Varianten gibt es dich. Mal machst Du dich klein, mal bist Du ganz groß. Du bist nicht so blechern, wie Du immer aussiehst. Du weckst Emotionen.
Noch heute profitieren viele Rentner und andere arme Menschen von Dir.

Den Rest des Beitrags lesen »


PEGIDA verlegt wegen Konzertbesuches

Der nächste Montagsspaziergang der PEGIDA in Dresden ist auf kommenden Sonntag vorverlegt.
Man möchte somit nicht nur Ausschreitungen der friedlichen Gegendemonstration aus dem Weg gehen, viele der Montagsspaziergänger wollen sich auch das kostenlose Freiluftkonzert nicht entgehen lassen.

Den Rest des Beitrags lesen »