Kein Nazi bei Holocaust-Gedenkveranstaltung

holodayAm Sonntag wurde wieder den sogenannten „Opfern des Holocaust“ gedacht. Überall in der BRD wurden feierlich Kränze niedergelegt, die im Gegensatz zu denen vom Heldengedenktag nicht von Antideutschen entsorgt werden.
Um so erstaunlicher dann auf Indymedia einen Artikel mit der Überschrift „ Nazi bei Holocaust-Gedenkveranstaltung“ zu finden.

Bei dem anwesenden stadtbekannten hannoveraner „Nazi“ handelt es sich jedoch um Jens Böhning, Parteivositzender von „Die Hannoveraner“. Diese Partei steht der Seite „Political Incorrect“(PI News) nahe. Ein Kommentator auf Indymedia äußerte sich: „Wenn ein Nazi den Opfern der Shoah gedenkt dann stimmt irgendwas nicht.“ Die Erklärung ist ganz einfach. Es handelt sich hierbei nicht um „Nazis“.

Nennt solche Leute und Parteien gerne „Rechte“, nennt sie Rechtspopulisten, aber nennt sie bitte nicht Nationalisten oder gar Nazis. Sie schaden unserer Heimat. Es sind antideutsche Systemdemokraten. An Heldengedenken würden diese Leute keinen Kranz für die gefallenen deutschen Soldaten niederlegen. Außer für jene, die für fremde Zwecke missbraucht wurden. Zum Beispiel in Afghanistan.
Noch einen Schritt weiter als Böhning geht die Partei „Die Freiheit“, die stellvertretend für die antiislamistischen „PI News“ steht.  Sie gedachte gestern „Den Ofern des Nationalsozialismus“. Aktuell schreiben sie auf ihrer Netzseite:
Wir sehen es als ehrenvolle Pflicht an, auch an diesem Tag, an dem 1945 das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit wurde, der Opfer zu gedenken. Angesichts der Tatsache, dass Rassismus und Antisemitismus auch heute noch weit verbreitet sind, ist es geboten, immer wieder an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte zu erinnern, die Opfer zu ehren und Rassismus und Antisemitismus entschieden zu bekämpfen.
Dies ist eine Heuchelei ersten Grades. Kein aufrechter Deutscher sollte auch nur in Erwägung ziehen, diese Parte zu wählen. Da könnte man gleich die Ex-SED wählen. Die schreiben ebenso, als hätten sie die selbe Redaktion.
Deutsche Interessen vertreten diese Leute nicht. Es sei denn, sie fischen „am rechten Rand“.

Quellen:
http://de.indymedia.org

http://diefreiheit.org

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s