70 Fragen zum Rechtsextremismus (1-40)

“Das Buch gegen Nazis” von ZEIT-Autor Toralf Staud und Holger Kulick von mut-gegen-rechte-gewalt.de beantwortet 70 (teilweise blöde) Fragen zum Thema Rechtsextremismus und Gegenstrategien, selbstverständlich auf eine merkwürdige Art und Weise. Wir werden hier die Antworten richtig stellen.

maulwurfen.info vom 13.01.2010

1.„ Was ist Rechtsextremismus?“
Eigentlich eine Erfindung der Medien, Politik und Gutmenschen. Belassen wir es hier aber bei diesem Ausdruck. Gemeint ist das Einsetzen für unser Volk.

2.„ … und wie weit ist er verbreitet?“
In den Köpfen der meisten Deutschen. Meist irgendwo in einer hinteren Ecke. Die meisten verstecken ihn in der Öffentlichkeit, viele holen ihn oft am Stammtisch heraus.

3.„ Warum eigentlich ist Demokratie besser?“
Weiß ich nicht, habe ich in der BRD noch nicht kennengelernt. Abgesehen davon : besser als was?

4.„Was ist Rechtspopulismpus?“
Wenn die Systemparteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke und andere nationale Themen aufgreifen und als ihre eigenen ausgeben. Auch unter den Gewerkschaften, hauptsächlich beim DGB, stark verbreitet.

5.„Wo beginnt Rassismus?“
In den USA. Ein gesunder „Rechter“ ist in der Regel kein Rassist, sondern für die Vielfalt der Völker, aber zu Hause.

6.„Was ist Antisemitismus?“
Als Semiten werden Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen, z. B. Araber, Israelis und Malteser. Dann werden die anderen wohl Antisemiten sein [Im Gegensatz zum allgemeinem Glauben bedeutet „Anti“ ursprünglich „nicht“].
Man nennt auch Kritiker des Staates Israel oder seiner Regierung so.

7.„Woran erkennt man Rechtsextremisten?“
An dem gepflegtem Äußerem, gutem Benehmen, guter Aussprache, Hilfsbereitschaft…

8.„Ist “Thor Steinar” eine Nazimarke?“
Genau so sehr wie Adidas.

9.„Wo spielt rechts außen die Musik?“
Im Fußball meist über das Mittelfeld, in der Musik sind es meist die Bässe. Ansonsten dort, wo der Daumen links ist, je nach Betrachtungsweise.

10.„ Sind alle Skinheads rechtsextrem?“
Sind alle Rechtsextremen Skinheads?

11.„Was machen die Nazis im “Weltnetz”?“
Bügeln, kochen, putzen, Wäsche waschen… Wie jeder Andere auch.

12.„Was will die NPD eigentlich?“
Nur das Gute für das deutsche Volk, im Gegensatz zu den Systemparteien.

13.„ Welches Menschenbild hat die NPD?“
Im Gegensatz zu den anderen Parteien in den Parlamenten setzt sie sich für die Rechte aller Menschen ein, insbesondere wenn es um Heimat geht.

14.„Sollte die NPD verboten werden?“
Man sollte eher überlegen, ob CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke verboten werden sollten, denn sind es nicht diese, die in den Parlamenten verfassungswidrig handeln?

15.„Wie machen sich die Nazis in der Gesellschaft breit?“
Meist auf dem Sofa, auf einem Sessel oder einem Stuhl.

16.„Und warum engagiert sich die NPD in der Kommunalpolitik? “
Weil der NPD die Sorgen der Bürger am Herzen liegen, im Gegensatz zu den anderen Parteien.

17.„Was tun eigentlich die demokratischen Parteien gegen Rechtsextremismus?“
Am Rad drehen und gegen Grundrechte verstoßen. Ne, ernsthaft: warum sollten die demokratischen Parteien etwas gegen sich selbst tun?

18.„Was sind Neonazi-”Kameradschaften” und “Autonome Nationalisten”?“
Gruppen von Menschen wie Du und ich.

19.„Wie gut sind die Kontakte von Rechtsextremisten ins Ausland?“
Rechte sind kommunikativ und gute Gastgeber.

20.„Wer ist die “Neue Rechte”?“
Laut Gerüchten Eva Herman.

21.„Ist die “Junge Freiheit” ein rechtsextremistisches Blatt?“
Genauso rechtsextrem wie der jetzige Papst.

22.„Wie rechts sind Burschenschaften?“
Eine Burschenschaft kann nicht rechts sein, höchstens die Mitglieder.

23.„Gibt es bei den Neonazis auch Frauen?“
Nein, alle Rechten sind schwul und adoptieren ihre Kinder.

24.„Was ist Patriotismus?“
Ein Phänomen, das in Deutschland hauptsächlich bei großen, internationalen Sportwettkämpfen auftritt.

25.„Wo ist eigentlich die “Ostküste”?“
Von Süden her gesehen auf der Landfläche rechts. Meistens am Wasser. Komischer Weise vom Wasser aus gesehen auch rechts, ‘tschuldigung – auf Steuerbord, aber nur, wenn man in Richtung Norden fährt…grübel.

26.„Warum hassen Rechtsextremisten die USA?“
Die rechten lieben dieses Land! Sie hätten es lieber heute als morgen.

27.„Weshalb ist Rudolf Hess ein Held der Rechtsextremisten?“
Weil es damals noch keine „Superstars“ gab.

28.„Wie lügen die Leugner des Holocaust?“
Wenn ein Leugner bewusst lügt, spricht er dann aufgrund einer doppelten Verneinung nicht Wahrheit?

29.„War unter Adolf alles schlecht?“
Nein, im Gegenteil, seine Sitzmöbel waren meist von hoher Qualität.

30.„Was ist verkehrt daran, wenn die NPD “mehr Gemeinschaft” fordert?“
Dass die Systemparteien und Gutmenschen sich damit nicht abfinden können.

31.„Wird die rechtsextreme Gewalt immer mehr?“
Das kommt darauf an, wie viel gemanichelt wird und was die Medien sich so ausdenken.

32.„Warum scheint es, als brächten die vielen Projekte so wenig? “
Weil die Leute anfangen zu denken.

33.„Ist der Rechtsextremismus im Osten anders? “
In Polen z.B. ist er verbreiteter und auch extremer. Selbst in der Politik ist er stark verankert. Wie bei fast allen Völkern der Erde, nicht nur im Osten.

34.„Soll man mit der Antifa zusammenarbeiten?“
Es spricht nichts dagegen sie aus uhorchen, um an Informationen zu gelangen.

35.„Darf man über Nazis lachen? “
Nazis können auch schon mal über sich selbst lachen, lächerlich sind allerdings die Gutmenschen und die Antifa.

36.„Was kann wirklich jeder gegen Rechtsextremismus tun?“
Frage nicht, was Du gegen rechts tun kannst. Frage, was Du für rechts tun kannst!

37.„Ich döse am Strand, ein Trupp Jungnazis kommt. Wie kann ich reagieren?“
Versuche, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Meistens ergeben sich dadurch neue, nette Bekanntschaften und eine schöne Strandfeier.

38.„ Wie gründe ich eine Initiative und mache auf sie aufmerksam?“
Die besten Ansprechpartner hierfür sind die örtlichen Kameradschaften. Sie sind meist sehr hilfsbereit.

39.„Und woher bekommt man Geld?“
Wie wäre es mit arbeiten?

40.„Wie kann sich ein kleines Dorf gegen Neonazis wehren? “
Abgesehen davon, dass Zaubertrank meist nicht wirkt, ist es gar nicht notwendig. Wehren muss man sich nur, wenn man angegriffen wird. Das wird hier also nicht der Fall sein. Ladet sie einfach zum nächsten Dorffest ein!

Advertisements

4 Kommentare on “70 Fragen zum Rechtsextremismus (1-40)”

  1. Sehr schöne Antworten zu dümmlichen Fragen! Freue mich schon auf die Fortsetzung! Sollte man da nicht selbst ein Buch veröffentlichen? Weiter so!!!

  2. Sehr schöne Antworten zu dümmlichen und debielen Fragen! Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Mit patriotischem Gruss Steven

  3. maulwurf sagt:

    Die Fortsetzung habe ich auch auf Festplatte. Die habe ich mal versteckt, ich weiß nur nicht mehr wo :(

  4. maulwurf sagt:

    Ein eigenes Buch wäre eine Überlegung wert :)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s